Aktuelles aus Südwestfalen


Award für erfolgreiches Arbeitgebermarketing: Die Nominierten 2022

Award für erfolgreiches Arbeitgebermarketing: Die Nominierten 2022

Die Vergabe des Arbeitgebermarketing-Awards 2022 an südwestfälische Unternehmen steht an! Wie immer war es auch dieses Jahr ein sehr spannender Prozess – wer wird sich bewerben, wie gut sind die eingehenden Bewerbungen und die Aktivitäten der Unternehmen und wen werden wir wohl dieses Jahr als Gewinner küren? Diese Fragen schwirrten uns während der Bewerbungsphase im ersten Halbjahr ständig durch den Kopf. Und dann endlich war es so weit: Die Jurysitzung stand an. Wir schauten uns die eingegangenen Bewerbungen an, ließen die Köpfe rauchen, diskutierten und nominierten letztendlich die drei besten Bewerber für die diesjährige Shortlist.

von der Südwestfalen Agentur

Nun möchte ich mir nicht die Gelegenheit nehmen lassen, Ihnen heute die drei Nominierten etwas näher vorzustellen. Natürlich in alphabetischer Reihenfolge – ohne Hinweis auf den tatsächlichen Gewinner – denn der wird erst am 29.09. auf dem Unternehmerpreis Südwestfalen bekannt gegeben!

HERMES Fassadenreinigung GmbH

Die HERMES Fassadenreinigung GmbH aus Kirchhundem ist ein kleines Unternehmen mit gerade mal 22 Mitarbeitenden. Diese Bewerbung hat uns mal wieder deutlich gezeigt, dass es kein großes Unternehmen oder großes Budget braucht, um gutes Arbeitgebermarketing durchzuführen. Das Unternehmen stellt sich auf der Karriereseite und in Social Media sehr authentisch vor. Nicht nur durch die Einbindung der Mitarbeitenden erhält man hier ein gutes Gefühl und echte Einblicke, was man vom Arbeitsleben bei HERMES erwarten kann.

Und das ist nicht nur die Show nach außen – auch das Miteinander im Unternehmen stimmt und wird durch Aktivitäten und interne Maßnahmen kontinuierlich gestärkt. So gibt es neben einem für so ein kleines Unternehmen beachtenswerten Portfolio an klassischen Angeboten, zum Beispiel auch gemeinsame „Auftritte“ in Social Media. Das Team dreht hin und wieder witzige Reels, die auf dem Instagram Account von HERMES veröffentlicht werden. Das macht Spaß, schweißt zusammen und führt nebenbei zum Teil zu beeindruckenden Klickzahlen, die HERMES zu einer großen Reichweite und Sichtbarkeit verhelfen. Auf diese Weise entdecken potenzielle Kandidat:innen das Unternehmen und erhalten erste, sympathische Einblicke. Also alles in allem eine Win-Win-Situation für alle: intern wird das Team-Gefühl und die Atmosphäre gestärkt und extern erreicht das Unternehmen authentisch und mit wenig Kosten eine hohe Aufmerksamkeit als Arbeitgeber. Internes und externes Arbeitgebermarketing lässt sich eben ganz einfach und clever verknüpfen.

Die Bewerbung von HERMES Fassadenreinigung GmbH hat uns so überzeugt, dass wir sie für den Award nominiert haben. Die Jury sagt dazu:

„Hermes Fassadenreinigung ist ein schönes Beispiel dafür, wie auch in kleinen Unternehmen das Thema Arbeitgebermarketing ohne großes Budget großgeschrieben werden kann. Wenn die Mitarbeiter mit einbezogen werden, entstehen gemeinsam viele interessante Ideen und es wird ein sehr authentisches Bild des Arbeitgebers vermittelt – insbesondere bei der Umsetzung in Social Media. Passend zum Claim „Erlebe den Effekt“ geben Instagram-Reels mit teilweise beachtlichen Klickraten Einblicke ins Unternehmen und zum Team. Kreativ und überaus sympathisch gemacht!“

Hotelkooperation „Die Sterne im Sauerland“ (DSIS)

Seit nicht allzu langer Zeit gibt es in unserer Region eine Kooperation aus acht Traditionshotels, die sich „Die Sterne im Sauerland“ nennt. Die Kooperationspartner haben die schwierige Zeit von Lockdowns und Einschränkungen während der Pandemie genutzt, um sich intensiv mit dem vorherrschenden Fachkräftemangel zu beschäftigen und Lösungen zu finden. Das Ziel: eine Arbeitgebermarke zu erschaffen und mit Maßnahmen zum Leben erwecken, um sowohl nach außen die Sichtbarkeit auf dem Bewerbermarkt zu erhöhen als auch nach innen den Mitarbeitenden mehr bieten zu können.

Mit ihrer Bewerbung hat uns die Hotelkooperation von ihrer Herangehensweise und Ideen überzeugt: Nicht nur werden hier aus einer bereits vorher durchgeführten professionellen Befragung die relevanten Erkenntnisse herausgearbeitet und die richtigen Schlüsse gezogen, sondern auch eine klare Arbeitgebermarke entwickelt, die gut für alle Partner funktioniert. Trotz geringer Ressourcen wurde also eine fundierte Basisarbeit durchgeführt, um darauf dann mithilfe konsistenter Maßnahmen die Arbeitgebermarke aufzubauen. Die Marke mit dem Claim „Wir sind Glücklichmacher!“ ist einprägsam und transportiert auf clevere Weise den Cultural Fit an die Zielgruppe. Ein umfangreiches Portfolio mit abwechslungsreichen Maßnahmen und Angeboten für Mitarbeitende zeigt auch in der Umsetzung eine smarte Herangehensweise. Mit einigen guten und kreativen Ideen, wie z.B. Steckbriefe als Kommunikationsmittel, die sowohl die Gemeinsamkeiten der Kooperationspartner herausarbeiten, aber auch die Individualität bewahren und dem Konzept „Arbeitgeber bewerben sich bei den Bewerber:innen“ wird die Arbeitgebermarke auf dem Bewerbermarkt platziert. Aber insbesondere nach innen wurden kreative Maßnahmen entworfen, die auf der Besonderheit einer Kooperation fußen und den Mitarbeitenden so ganz besondere Anreize bieten können. Zu nennen sind hier zum Beispiel Kooperationsworkshops, die den hotelübergreifenden Zusammenhalt der Mitarbeitenden stärken, wie auch ein geplantes Mitarbeiter-Wechsel-Programm und gemeinsame Azubi-Ausflüge.

Das Beispiel zeigt, dass auch gerade oder besonders in schwierigen Zeiten eine Kooperation viele positive Aspekte hervorbringen kann, die dem Einzelnen vielleicht verborgen bleiben. Die dabei entstandene Arbeitgebermarke sowie deren umfangreiche und kreative Einführung, hat die Jury zur Nominierung für den diesjährigen Award sowie folgendem Urteil bewogen:

„Smart, umfangreich, kreativ und kooperativ – diese vier Worte stehen für das Arbeitgebermarketing von DSIS. Die Hotelkooperation hat durch schlaue Zusammenarbeit eine fundierte und attraktive Arbeitgebermarke entworfen: „Wir sind Glücklichmacher!“. Kreative Maßnahmen, die u.a. nur durch die Kooperation der unterschiedlichen Hotels machbar sind, verstärken das Portfolio jedes einzelnen Hotels als attraktiver Arbeitgeber. Sehr beeindruckend – insbesondere in der heiklen Situation der Hotellerie zu Pandemiezeiten!“

MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG

Der Arzneimittelhersteller MEDICE aus Iserlohn ist mit 750 Mitarbeitenden sowohl das größte als auch das älteste Unternehmen auf unserer diesjährigen Shortlist – aber deswegen längst nicht angestaubt, sondern ganz im Gegenteil. MEDICE präsentiert sich mit seiner Arbeitgebermarke „JobFamilie“ modern, zugewandt und wahrhaftig. Denn wie MEDICE auf der Webseite selbst schreibt, ist bei ihnen „„Familienunternehmen“ keine Floskel, sondern gelebte Kultur“.

Das zeigt sich auch unter anderem an der Fülle der Maßnahmen und Aktivitäten, um die „JobFamilie“ erlebbar zu machen sowie an der Art und Weise, wie die Arbeitgebermarke mit Leben gefüllt wird: Mitarbeitende werden intensiv einbezogen und zum Beispiel zu MEDICE-Botschaftern ernannt, die insbesondere auf Social Media das Unternehmen repräsentieren.

Aber das ist nur das letzte Glied in der Kette – bereits vom Start an, nämlich in der Analyse- und Definitionsphase der Arbeitgebermarke, wurden Mitarbeitende aus allen Bereichen und Positionen einbezogen, um ein authentisches und umfangreiches Bild von MEDICE als Arbeitgeber zu gestalten. Insgesamt kann man MEDICE eine hervorragende Vorgehensweise sowohl im gesamten Projektmanagement als auch in der Zusammensetzung und Einbeziehung der verschiedenen Stakeholder bescheinigen: die Personalabteilung hat den Prozess federführend gesteuert, die Geschäftsführung, Betriebsrat und Mitarbeitende in die Entwicklungen einbezogen und für die Umsetzung der Maßnahmen mit Unternehmenskommunikation und der hauseigenen Grafik zusammengearbeitet. Eine externe Agentur war zusätzlich Moderator und Begleiter, um den manchmal notwendigen Abstand in den Prozess einzubringen.

Diese fundierte Herangehensweise spiegelt sich in einer stringenten und umfangreichen Umsetzung an Aktivitäten und Maßnahmen wider. Die „JobFamilie“ ist auf allen Kanälen konsequent sichtbar und wird zum Beispiel erlebbar, in dem auch Freizeitevents in der Firmenakademie angeboten werden oder zur Begrüßung neuer Mitarbeitenden vom Team persönlich Postkarten geschrieben werden. Dabei nicht zu vergessen: die persönlichen MEDICE-Botschafter, die den Spirit nach innen und außen transportieren und die Inhaberfamilie, die individuell Sommerfeste und Weihnachtsfeiern organisiert und gestaltet.

Dies und noch vieles mehr, machen das Familienunternehmen MEDICE zu einer echten „Jobfamilie“ für die Mitarbeitenden und die Arbeitgebermarke zu einer Erfolgsgeschichte, bei der die gesetzten Ziele authentisch aufzutreten und erlebbar zu werden, absolut erreicht wurden. Die Jury ist auch von dieser Bewerbung überzeugt und freut sich MEDICE für den „Award für erfolgreiches Arbeitgebermarketing 2022“ zu nominieren. Hier das Urteil:

„Der Arbeitgebermarketing-Prozess bei MEDICE ist an vielen Stellen wie aus dem Lehrbuch, z.B. in der Zusammensetzung des Projektteams wie auch in der Gestaltung des gesamten Prozesses. Besonders hervorzuheben ist ein breites und interessantes Portfolio an Aktivitäten, sowie die stringente Umsetzung und Wiedererkennbarkeit der Arbeitgebermarke in allen Maßnahmen und auf allen Kanälen. Die Mitarbeiter:innen als MEDICE Botschafter repräsentieren sehr authentisch die „JobFamilie“ in verschiedenen Kanälen und erreichen so eine gesteigerte Markenwahrnehmung für MEDICE als Arbeitgeber.“

Wie Sie jetzt sicher auch sehen, ist es gar nicht immer so einfach, den einen Gewinner des Awards auszuwählen. Mittlerweile gibt es schon viele Unternehmen in Südwestfalen, die gute und interessante Arbeitgebermarken haben. Letztendlich haben wir natürlich aber auch in diesem Jahr eine Entscheidung getroffen und einen Gewinner ausgewählt – seien Sie gespannt, wer es sein wird! Schon Ende September wird der Vorhang gelüftet und der Preisträger gekürt…

Mehr zum Verein „Wirtschaft in Südwestfalen“
Zur Südwestfalen Agentur
Willkommen in Südwestfalen



01.09.2022 Alle Blogs Nach Oben