Umweltschutz spielt eine wichtige Rolle

10.07.2019 52.000 Liter Kaffee aus 260.000 Plastikbechern. Das war die Jahresbilanz der 800 Mitarbeiter der Gebr. Kemper GmbH + Co. KG in der Harkortstr. 5 in Olpe. Bezogen auf die Werke 1, 2 und 4 nichts Ungewöhnliches. Doch an dem großen Plastikberg wollten Geschäftsführung wie Betriebsrat gleichermaßen etwas ändern.

„Umweltschutz und Nachhaltigkeit spielen nicht nur bei unseren Produkten eine wichtige Rolle“, sind sich die beiden Betriebsratsvorsitzenden Fabrizio Mariano (Werk 1 und 4) und Hans-Peter Grammel (Werk 2 und 3) einig. So bestellten sie im Auftrag der Geschäftsführung 1000 Edelstahlbecher und verteilten diese an die komplette Belegschaft. „Die Becher sind mit unseren Getränkeautomaten kompatibel, die ab sofort keine Plastikbecher mehr automatisch auswerfen. So wird die Anzahl der Plastikbecher und damit des Mülls von 260.000 auf 0 reduziert.“

Bild: Kaffee aus Edelstahltassen: Plastikbecher gehören bei Kemper ab sofort der Vergangenheit an. Im Bild: Die Kemper-Betriebsratsvorsitzenden Fabrizio Mariano (re.) und Hans-Peter Grammel.




Alle Unternehmensnachrichten