Gemeinnützige Gesellschaft der Franziskanerinnen zu Olpe mbH
Gemeinnützige Gesellschaft der Franziskanerinnen zu Olpe mbH
Gemeinnützige Gesellschaft der Franziskanerinnen zu Olpe mbH
Gemeinnützige Gesellschaft der Franziskanerinnen zu Olpe mbH

Gemeinnützige Gesellschaft der Franziskanerinnen zu Olpe mbH

Ja zur Menschenwürde

Maria-Theresia-Straße 42a
57462 Olpe



Die Gemeinnützige Gesellschaft der Franziskanerinnen zu Olpe mbH (GFO) ist eine karitative Trägergesellschaft mit rund 45 Einrichtungen aus den Bereichen Krankenhäuser, Altenhilfe und Kinder- und Jugendhilfe. Die Einrichtungen befinden sich in NRW und Rheinland-Pfalz und beschäftigen insgesamt mehr als 9.500 Mitarbeiter.

Anders als bei zentral organisierten Anbietern ist die GFO ein Verbund aus einzelnen, individuell auf die speziellen Bedürfnisse der Menschen zugeschnittenen Einrichtungen. Zu diesen gehören Krankenhäuser, Altenhilfe und Kinder- und Jugendhilfe. Jede dieser Einrichtungen hat ihre eigene Geschichte und Identität, Stärken und Schwächen. Alle jedoch berherzigen bei ihrer Arbeit die zentrale Aussage „Ja zur Menschenwürde–.

Die Schwestern im Orden haben Pionierarbeit für die heutigen GFO-Einrichtungen geleistet und zudem viele Jahre praktische Nächstenliebe dort gelebt. Mit dem Ergebnis, dass ein großes Unternehmen mit karitativen Dienstleistungen daraus erwachsen ist. Diesen Erfolg können die Provinzen personell nicht mehr auffangen, sowohl zahlenmäßig als auch altersbedingt. Es ist nahe liegend, dass insbesondere die deutsche Provinz auf Unterstützung setzt. Die Schwestern halten engen Kontakt zu den Mitarbeitern der GFO, die sich mit den Werten und Leitlinien des franziskanischen Handelns identifizieren können. Hand in Hand wird Nächstenliebe gelebt und Menschwürde bei der täglichen Arbeit gefestigt. Eine Entwicklung, die wieder einmal mehr Weitsicht und Innovation zeigt. Der Orden passt sich in jeder Provinz weltweit dem Wandel der Zeit und den landestypischen Gegebenheiten an. Eine Strategie, die auch weiterhin Mutter Theresia Bonzels Erbe erhalten wird.

Ein Interview zum Berufsbild des männlichen Erziehers gibt es hier.


Gemeinnützige Gesellschaft der Franziskanerinnen zu Olpe mbH

Standorte Überblick
×