MENNEKES Elektrotechnik GmbH & Co. KG

100.000 Euro für das St. Elisabeth Hospiz in Lennestadt

MENNEKES, Partner und Freunde spenden

Am 2. Juni endete eine Ära: Nach fast 50 Jahren an der Spitze der MENNEKES Gruppe in Kirchhundem legte Walter Mennekes sein Amt als Geschäftsführer nieder und ging in den Ruhestand. Seinen letzten „Feierabend“ beging er mit rund 500 Gästen in der Stadthalle Schmallenberg. Geladen waren neben Beschäftigten der Firma, Freunden und Familie auch Geschäftspartner sowie Wegbegleiter aus Politik und Sport. Statt Geschenken wünschte sich Walter Mennekes von seinen Gästen Spenden für das St. Elisabeth Hospiz in Lennestadt-Altenhundem. Zusammen kamen rund 78.000 Euro. Walter und Petra Mennekes rundeten den Betrag auf. Das Ergebnis: Eine Gesamtspendensumme von 100.000 Euro.

Seit 1991 ist St. Elisabeth das Hospiz für den Kreis Olpe und die nähere Umgebung. 17 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten aktuell dort, unterstützt durch Ehrenamtler. Träger des Hospizes ist der „Verein Hospiz zur heiligen Elisabeth e.V.“ Walter Mennekes ist Mitglied im Beirat des Hospizvereins. „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des St. Elisabeth Hospizes leisten eine wichtige Arbeit für unsere Heimatregion. Mit großer Fachkompetenz, Einfühlsamkeit und Sensibilität begleiten sie die Betroffenen und deren Angehörige in einer schweren Zeit und sorgen zusammen mit Ärzten, Therapeuten und Seelsorgern für multiprofessionelle Unterstützung. Die Arbeit des Hospizes liegt mir persönlich sehr am Herzen“, unterstreicht Walter Mennekes. „Wir haben uns daher entschlossen, bei der ‚Ruhestands-Feier‘ meines Vaters die geladenen Gäste um Spenden für diese soziale Einrichtung zu bitten und freuen uns sehr über die zusammengekommene Summe. Wir hoffen, sie hilft dem St. Elisabeth Hospiz bei seinen wichtigen Aufgaben weiter“, ergänzt Christopher Mennekes. Er führt MENNEKES in dritter Familiengeneration seit 2011 als geschäftsführender Gesellschafter.

Am 28. August überreichten Walter und Christopher Mennekes sowie die Geschäftsführer Volker Lazzaro und Christoph Epe am Firmensitz in Kirchhundem-Welschen Ennest den Spendenscheck in Höhe von 100.000 Euro an Pfarrer Heinrich Schmidt, Vorstandsvorsitzender des Hospizvereins, Martin Schäfer, Geschäftsführer des Hospizvereins, und Gabriele Hohmann, kommissarische Leiterin des Hospizes. Pfarrer Heinrich Schmidt zur Spende: „In unserem St. Elisabeth Hospiz dürfen wir einen besonderen Dienst leisten. Wir können unsere Gäste auf ihrer letzten Wegetappe begleiten, unterstützen, ermutigen, ihnen Halt geben und sie bestärken. Walter Mennekes hat uns dabei in besonderem Maße geholfen. Wir danken ihm, seiner Firma und den vielen seiner Freunde, die uns bedacht haben und so auch uns ‚Freund‘ geworden sind. Mit Kraft haben Walter Mennekes, seine Firma und seine Freunde besondere Kontakte gesteckt, weitere Möglichkeiten für unsere Einrichtung eröffnet und dazu beigetragen, dass unsere Gäste in Geborgenheit ihrem Ziel entgegengehen können.“ 

Foto (MENNEKES, Carolin Strunk): Freuen sich über eine 100.000 Euro-Spende für das St. Elisabeth Hospiz: v.l.n.r.: Christoph Epe (Geschäftsführer MENNEKES), Christopher Mennekes (geschäftsführender Gesellschafter MENNEKES), Pfarrer Heinrich Schmidt (Vorstandsvorsitzender des Hospizvereins), Gabriele Hohmann (kommissarische Leiterin des Hospizes), Martin Schäfer (Geschäftsführer des Hospizvereins), Walter Mennekes (Gesellschafter MENNEKES) und Volker Lazzaro (Geschäftsführer MENNEKES).
PNG


29. August 2023 29.08.23
×