Steckbrief zur Ausbildung als Pflegefachmann/-frau (m/w/d) bei der GFO

22.12.2020 #Steckbrief 

Name: Yannik Schürmann
Alter: 21 Jahre
Einrichtung: Seniorenzentrum St. Gerhardus Drolshagen
Ausbildung: Pflegefachmann (2. Ausbildungsjahr)


#Fragenhagel

1. Warum hast du dich für eine Ausbildung zum Pflegefachmann entschieden?

Ich habe mich für den Beruf der Pflegefachkraft entschieden, weil mir die Arbeit mit Menschen schon immer viel Spaß und Freude bereitet hat. Dies zeigte sich durch die aktive Jugendarbeit bei der KjG (Katholische junge Gemeinde) Drolshagen. Dort leite ich seit 6 Jahren eine Jungengruppe und engagiere mich weiter vielseitig im Verein.

2. Worauf kommt es in diesem Beruf an? 

In diesem Beruf sollte man sich für das Wohl der Bewohner*innen sowie deren Lebensgeschichte interessieren und sich der damit verbundenen Verantwortung bewusst sein. Wichtig ist es individuell die Bedürfnisse und Gefühle der Bewohner*innen wahrzunehmen und ihnen mit Empathie, Wertschätzung und Respekt gegenüber zu treten.

3. Welche Fähigkeiten sollte man für diesen Beruf mitbringen? 

In diesem Beruf sind folgende Fähigkeiten mitzubringen: Einfühlungsvermögen und Kontaktfähigkeit, Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein, z.B. beim Durchführen von Pflegemaßnahmen oder bei der Dokumentation, psychische Stabilität, z.B. im Umgang mit schwer kranken oder sterbenden Bewohnern und Verschwiegenheit im Umgang mit Bewohnerinformationen.

4. Wie bist du auf die GFO aufmerksam geworden?

Durch ein Pflichtpraktikum in der zweijährigen Ausbildung zum Sozialassistenten bin ich auf die GFO aufmerksam geworden.

5. Was sind deine Aufgaben und was macht dir am meisten Spaß? 

Meine Aufgabe ist es, die Bewohner*innen zu pflegen, zu betreuen und zu beraten. Weiterhin unterstütze ich sie bei der Verrichtung des täglichen Lebens, etwa bei der Körperpflege, beim Essen oder beim Anziehen. Weiterhin lerne ich die Behandlungspflege: medizinisch-pflegerische Aufgaben wie z.B. Wechseln von Verbänden und Verabreichung von Medikamenten nach ärztlicher Verordnung. Darüber hinaus lerne ich die Ermittlung des Pflegebedarfs oder die Planung, Koordination und Dokumentation von Pflegemaßnahmen. Besonders viel Spaß macht mir die Kommunikation mit Bewohnern und ihre einzelnen Lebensgeschichten. Auch die Arbeit im Team gefällt mir sehr gut.

6. Wie waren die ersten Monate der Ausbildung so für dich?

Die ersten Monate der Ausbildung waren interessant und spannend. Es war viel neu und es gab eine Menge zu erlernen. Die Bewohner*innen haben mich sehr nett aufgenommen, genau wie das Team. Ich fühlte mich direkt wohl und freue mich sehr meine Ausbildung bei der GFO zu machen. 

 
Freie Ausbildungplätze als Pflegefachmann/-frau (m/w/d) bei der GFO finden Sie in unseren Ausschreibungen. Jetzt bewerben!


Mehr Informationen zu diesem Thema erhalten Sie hier.




Alle Unternehmensnachrichten