Aktuelles aus Südwestfalen


Metten Fleischwaren GmbH & Co. KG

Start ins Berufsleben

Zum Ausbildungsstart 2021 begrüßt Metten Fleischwaren vier neue Auszubildende, die den ersten Schritt ins Berufsleben wagen.

Für vier junge Menschen beginnt in diesen Tagen ein neuer Lebensabschnitt. Mit dem Start in die Berufsausbildung haben sie alle einen wichtigen Grundstein für eine erfolgreiche berufliche Zukunft gelegt. Mit einer Auszubildenden zur Industriekauffrau geht das Ausbildungsangebot bei Metten im kaufmännischen Bereich in die nächste Runde. „Hier hätten wir gerne noch mehr junge Menschen ausgebildet, aber wir konnten leider keine weiteren Plätze besetzen“, kommentiert Petra Palla, Leiterin Personal und Soziales.

Im gewerblichen Bereich freut sich Metten neben zwei Maschinen- und Anlagenführern über eine Fachkraft für Lagerlogistik. Ein wenig getrübt wird die Vorfreude auf die Neuen lediglich durch die Tatsache, dass das Familienunternehmen in diesem Ausbildungsjahr keinen/keine  FleischerIn/MetzgerIn ausbilden kann. „Wir sind schon ein wenig enttäuscht, dass wir gerade in unserem traditionsreichsten Beruf im Unternehmen für dieses Ausbildungsjahr keinen Auszubildenden gewinnen konnten“, so Palla. „Der große Mangel an Fleischernachwuchs lässt die Suche nach neuen Auszubildenden zu einer immer größeren Herausforderung werden – Corona hat diese Situation zudem weiter verschärft. Dabei gelten Jobs in der Lebensmittelbranche doch als abwechslungsreich und krisensicher.
 
Bis Oktober können sich Interessierte noch für einen Ausbildungsstart in diesem Jahr im Bereich FleischerIn/MetzgerIn sowie als Fachkraft für Lebensmitteltechnik bewerben. Für das kommende Ausbildungsjahr sind noch in allen Bereichen Ausbildungsplätze frei.

Die kommenden Tage werden die neuen Auszubildenden nutzen, um die Kollegen, ihre zukünftigen Arbeitsbereiche und die notwendigen Arbeitsabläufe besser kennenzulernen. Das alles passiert natürlich unter Einhaltung der notwendigen Abstands- und Hygiene-vorschriften, die aktuell in dem Fleischwarenunternehmen besondere Beachtung finden. „Wir als in der Region stark verwurzeltes Familienunternehmen werden auch in Zukunft alles tun, um möglichst vielen jungen Menschen den Start ins Berufsleben zu erleichtern“, so der geschäftsführende Gesellschafter Tobias Metten. "Das sehen wir als Selbstverständlichkeit – und keinesfalls als notwendiges Übel.“

Mehr zur Ausbildung bei Metten unter: www.metten.net/de/ausbildung


14.10.2021 Unternehmensnachrichten Nach Oben