Sozialen Einrichtungen den Rücken stärken

06.04.2021 MENNEKES-Belegschaft unterstützt „Elterninitiative für krebskranke Kinder Siegen“ und Caritas-Hospizdienst „Camino“ Lennestadt/Kirchhundem mit Spenden

Diagnosen wie „Ihr Kind hat Krebs.“ oder „Ihr Angehöriger ist schwerkrank und wird sterben.“ erschüttern Familien und verändern das Leben aller Beteiligten grundlegend. Sorgen um das eigene Kind, die Mutter, den Vater, Geschwister oder Freunde lassen alles andere unwichtig erscheinen. Nichts ist mehr wie es war. Die Situation ist ohne professionelle Hilfe oft nicht zu ertragen. Hier leisten Einrichtungen wie die „Elterninitiative für krebskranke Kinder Siegen e.V.“ und der vom Caritasverband Olpe betriebene Hospizdienst „Camino“ in Lennestadt und Kirchhundem wichtige Arbeit. MENNEKES unterstützt beide Einrichtungen jetzt mit Spenden in Höhe von je 750 Euro. Das Geld wurde im Zuge der traditionellen „Altweiber-Spendenaktion“ unter der Belegschaft gesammelt.

Traditionelle Spendenaktion zur Karnevalszeit

Normalerweise hätten, wie üblich zur Karnevalszeit, närrisches Treiben und fröhliche Gesänge die Räumlichkeiten von MENNEKES erfüllt. Pandemiebedingt fielen die Feierlichkeiten dieses Jahr aus – doch die traditionelle Spendenaktion gab es erneut: Vom 11. bis 17. Februar konnten die Beschäftigten in Kirchhundem, Welschen Ennest und Würdinghausen vor Ort in Spendenboxen oder auf digitalem Weg von zu Hause ihre Spenden einreichen. Seit mehreren Jahren werden bei MENNEKES zur Karnevalszeit Spenden für soziale Einrichtungen gesammelt, organisiert von der „Altweiber-Crew“ des Unternehmens. „Die Elterninitiative für krebskranke Kinder in Siegen und Camino, der Caritas-Hospizdienst in Lennestadt und Kirchhundem, leisten tolle Arbeit und helfen den Betroffenen hochprofessionell und mit großer Sensibilität. Uns war es ein Anliegen, das zu unterstützen – denn gerade in der Corona-Zeit können die Einrichtungen finanzielle Hilfe gut gebrauchen“, betonen Anna WinklerDöppeler und Christina Kunze vom diesjährigen Orga-Team der „Altweiber-Crew“ und freuen sich über die zusammengekommenen Spenden.

Spende für unterstützende Initiativen

Die ehrenamtliche „Elterninitiative für krebskranke Kinder Siegen e.V.“ wurde 1988 von betroffenen Eltern mit dem Ziel gegründet, den Krankenhausaufenthalt für an Krebs erkrankte Kinder so angenehm wie möglich zu gestalten, neue Therapiemöglichkeiten zu fördern und Familien ganzheitlich zu unterstützen. Seit 2012 unterstützt und berät die Initiative zudem Familien mit ähnlich schwer erkrankten Kindern. Christian Pilz, erster Vorsitzender der Initiative: „Ein großes Dankeschön für die Spende! Sie hilft uns dabei, betroffene Familien bestmöglich zu unterstützen.“ Der Hospizdienst „Camino“ wird vom Caritasverband Olpe im Kreis Olpe betrieben – unter anderem in Lennestadt und Kirchhundem. Hier sind haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende im häuslichen Umfeld, in Seniorenhäusern und Einrichtungen der Behindertenhilfe engagiert. Zu den Aufgaben von Camino zählen unter anderem Beratung, palliative Pflege, praktische Unterstützung, psychosoziale Begleitung und Trauerbegleitung. „Spenden wie diese ermöglichen es uns, schwerkranke Menschen und ihre Angehörigen sowie Trauernde weiterhin im gewohnten Umfang unterstützen zu können“, bedankt sich Tanja Hilden, Koordinatorin für Camino in Lennestadt und Kirchhundem, für die Spende.

2022 wird es bei MENNEKES zur närrischen Jahreszeit erneut eine Spendenaktion geben – und hoffentlich ist dann auch das gemeinsame Karnevalfeiern vor Ort wieder möglich.




Alle Unternehmensnachrichten