Aktuelles aus Südwestfalen


SIEGENIA GRUPPE

Kunstwerk „Fliegender Markt“ findet neuen Standort in der heimischen Industrie

Auf dem Platz des Unteren Schlosses in Siegen hat sie bereits die Blicke auf sich gezogen. Jetzt findet sie eine neue Heimat bei SIEGENIA: Die Kunstinstallation „Fliegender Markt“ ist seit neuestem auf dem Betriebsgelände des Siegerländer Unternehmens in Wilnsdorf-Niederdielfen zu Hause. Das begehbare Kunstwerk, das als Außeninstallation des Siegener Museums für Gegenwartskunst (MGK-Siegen) über mehrere Monate hinweg spannende Einblicke in die Aktivitäten des Museums bot, soll nun vor dem Ausstellungszentrum am Hauptstandort von SIEGENIA zu einer Begegnungsstätte werden.

"Schaffung eines sozialen Raums"

Wieland Frank, Geschäftsführender Gesellschafter, äußert sich zum Erwerb des Kunstwerks: „Auf diese Weise bringt das Museum seine Kunst nach draußen, und diese sinnbildliche Brücke kann ich mir auch zu unserem Ausstellungszentrum gut vorstellen.“ Besonders am Herzen liegt ihm, den „Fliegenden Markt“ als Treffpunkt für Mitarbeitende zu etablieren. Auch Gäste und Besucher:innen sollen die Möglichkeit erhalten, dort mit ihren Ansprechpartner:innen bei SIEGENIA in den Dialog zu gehen. „Damit möchten wir einen sozialen Raum schaffen für Kommunikation und Austausch.“ Der Ort solle einladen zum Verweilen, zum Pause machen, Picknicken. Er soll weiterhin als Kunstraum inspirieren und Kreativität fördern.

Auch Thomas Thiel, Direktor des Museums für Gegenwartskunst, sieht den neuen Standort der Kunstinstallation positiv: „Es zeugt von einer großartigen Resonanz, dass die Kunstinstallation von Michael Beutler diesen Sommer die Siegener Öffentlichkeit begeistert und zugleich das Interesse von SIEGENIA geweckt hat. Ich freue mich mit dem Künstler, dass der ‚Fliegende Markt‘ nicht wie üblich weiterzieht, sondern dauerhaft in der Region verbleibt und an anderem Ort neu entdeckt werden kann.“ 

Ein Kunstwerk zum Verweilen

Von Künstler Michael Beutler als eigenständige Skulptur und gesellschaftlicher Treffpunkt angelegt, versteht sich der „Fliegende Markt“ als erfahrbarer Raum mit variablem Nutzungszweck. Mit den ineinander verschachtelten, auf mehreren Ebenen angeordneten Marktständen und ihren farbigen Baldachinen erinnert die 12 mal 12 Meter große Installation an einen bunten Wochenmarkt.

---
Foto: Thomas Thiel (v. l.), Direktor des Siegener Museums für Gegenwartskunst, Künstler Michael Beutler und Wieland Frank, Geschäftsführender Gesellschafter von SIEGENIA, freuen sich darüber, dass die Kunstinstallation „Fliegender Markt“ nun bei SIEGENIA zu Hause ist.


08.11.2021 Unternehmensnachrichten Nach Oben