Aktuelles aus Südwestfalen


Schmallenberg Unternehmen Zukunft e.V.

Heimvorteil2Go-Boxen für die Abiturientinnen und Abiturienten

Ein weiteres außergewöhnliches Schuljahr liegt hinter den Abiturientinnen und Abiturienten des Städtischen Gymnasiums Schmallenbergs. Die Corona-Pandemie hat jedoch auch dazu geführt, dass ländliche Regionen wie Südwestfalen einen deutlichen Imageaufschwung erfahren, immer mehr Menschen möchten raus aus der Stadt und rein in das Landleben. Ein idealer Zeitpunkt, um auch den Schülerinnen und Schülern diese Botschaft mit auf den Weg zu geben. Die Heimvorteil2Go-Boxen sind seit 2015 ein fester Bestandteil der Abiturnotenvergabe und auch dieses Jahr durften sich die 72 Absolventinnen und Absolventen über die Präsente freuen. Die beiden besten Abiturientinnen des Jahrgangs, Zoe Guntermann und Cornelia Meiller, bestanden ihr Abitur jeweils mit der Bestnote 1,0.

Vielseitigkeit der heimischen Wirtschaft in einer Box

Bestückt mit Produkten lokaler Unternehmen aus Südwestfalen, präsentieren die Boxen auf anschauliche Weise, wie vielseitig und spannend die heimische Wirtschaft ist. Für die Unternehmen bietet sich so eine attraktive Möglichkeit, sich den Fachkräften von morgen zu präsentieren und auf ihre Angebote aufmerksam zu machen. Mit Übergabe der Heimvorteil2Go-Boxen soll das Bewusstsein für die Heimatregion, die als Industrieregion Nr. 3 in Deutschland und sogar als Nr. 1 in NRW bekannt ist, gestärkt werden. Auch das Schmallenberger Unternehmen FALKE KGaA ist mit einer Handysocke in den Boxen vertreten.

"Alternative Marketingoption"

„Durch die über 150 Weltmarktführer, aber natürlich auch die vielen innovativen Familienbetriebe und mittelständische Unternehmen, bietet die Region viele attraktive Berufs- und Karrieremöglichkeiten für Euch. Nutzt also Euren Heimvorteil hier in Schmallenberg. Wenn nicht sofort, dann im Rahmen eines Praktikums, eines Praxissemesters oder auch für den ersten Job nach dem Studium“ so Carolin Bille, SUZ-Geschäftsführerin, zu den Absolventen und Absolventinnen. Auch Elisabeth Naujoks, Personalreferentin Aus- und Weiterbildung der Falke KGaA, freut sich über die Möglichkeit der Kontaktaufnahme zu Schülerinnen und Schülern über das Projekt Heimvorteil HSK: „Wir gratulieren allen Absolventinnen und Absolventen herzlich zum bestandenen Abitur in einem weiteren Jahr unter besonderen Umständen, versehen mit den besten Wünschen für ihre berufliche und private Zukunft! Wir freuen uns, wieder bei den Heimvorteil2Go-Boxen dabei sein zu dürfen. Seit über einem Jahr ist aufgrund von COVID-19 kaum eine direkte Kontaktaufnahme im Rahmen von Messen oder Schulveranstaltungen zu potenziellen Bewerberinnen und Bewerbern möglich. Das Projekt Heimvorteil bietet den teilnehmenden Unternehmen eine gute alternative Marketingoption. Besonders in Zeiten, in denen das Leben auf dem Land und die Nähe zur Familie wieder an Wichtigkeit gewonnen haben, müssen wir jungen Menschen die attraktiven regionalen Karrieremöglichkeiten aufzeigen.“

Junge Menschen an ihre Heimat binden

Ziel des Gemeinschaftsprojekts der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Hochsauerlandkreises, der Südwestfalenagentur und der Wirtschaftsförderung Schmallenberg Unternehmen Zukunft e.V. (SUZ) als lokaler Partner vor Ort ist es, junge Menschen aus Südwestfalen an ihre Heimat zu binden. Heimvorteil HSK bewirbt vor allem über Online-Kanäle die Vorzüge der Heimat und die Zukunftsperspektiven in Südwestfalen. Auch SUZ zeigt mit dem Ausbildungsatlas Schmallenberg kontinuierlich Ausbildungsstellen und mit der Jobbörse die Jobmöglichkeiten in der Stadt Schmallenberg auf.

---
Foto: (v.l.n.r.) Elisabeth Naujoks (Personalreferentin Aus- und Weiterbildung der Falke KGaA), Dennis Erbes, Henri Gierse und Helena Cremer (Abiturienten und Abiturientin) sowie Carolin Bille (SUZ-Geschäftsführerin) bei der Verteilung der Heimvorteil2Go-Boxen


05.07.2021 Alle Unternehmensnachrichten Nach Oben