GEORG auf Platz 3 der Top-Arbeitgeber im Maschinenbau



GEORG auf Platz 3 der Top-Arbeitgeber im Maschinenbau

Die Heinrich Georg GmbH Maschinenfabrik gehört zu den Top-Arbeitgebern des Mittelstandes in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das ist das Ergebnis einer Studie, die Focus Business durchgeführt hat. Für das Kreuztaler Unternehmen war das neue Ranking doppelt erfolgreich. Zum einen gehört man zu den 1.300 beliebtesten mittelständischen Arbeitgebern im deutschsprachigen Raum überhaupt. Allein das ist schon ein Grund zur Freude.

Zum anderen wurde man aber sogar in der eigenen Branche, dem Maschinen- und Anlagenbau, auf den hervorragenden dritten Platz gewählt. „Ein tolles Ergebnis, das mich sehr freut. Vor allem, weil es auf Basis einer anonymen Bewertung von unseren Mitarbeitern, Auszubildenden, Praktikanten und Bewerbern beruht. Die hohe Anerkennung zeigt mir, dass wir mit unserer offenen und mitarbeiterorientierten Unternehmenskultur gut aufgestellt sind, um auch künftig Top-Talente zu finden und zu binden“, erklärt Mark Georg, Geschäftsführer der Heinrich Georg GmbH Maschinenfabrik.

Zufriedene Arbeitnehmer sichern Zukunft

Um die 1.300 Top-Arbeitgeber des Mittelstandes in der DACH-Region zu ermitteln, werteten Focus-Business und das Marktforschungsunternehmen Media Market Insights rund 13.000 Datensätze aus. Berücksichtigt wurden Unternehmen mit mindestens elf und höchstens 500 Mitarbeitern. Um in die finale Auswahl zu kommen, mussten sie bestimmten Kriterien genügen – zum Beispiel ihren Sitz in der DACH-Region haben. Die endgültige Platzierung bestimmt ein Punktewert, der sich aus dem Bewertungsdurchschnitt, der Anzahl der Bewertungen und der Mitarbeiterzahl zusammensetzt.

Thomas Kleb, Geschäftsbereichsleiter Corporate Services bei GEORG: „Diese Auszeichnung bestärkt uns, dass der von uns eingeschlagene Weg der aktiven Mitarbeiterförderung richtig ist. Fachkräftegewinnung in Südwestfalen und das Halten von Mitarbeitern durch eine mitarbeiterorientierte Unternehmenskultur und attraktive Arbeitsbedingungen sind wichtige Bausteine für unsere Zukunftsfähigkeit.“  Aktuell hat die Heinrich Georg Maschinenfabrik weltweit 470 Mitarbeiter. Das familiengeführte Unternehmen besteht bereits in der dritten Generation.


14.12.2017