Aktuelles aus Südwestfalen


KIRCHHOFF Automotive KIRCHHOFF Automotive

Es geht wieder los

An den deutschen Standorten von KIRCHHOFF Automotive in Attendorn, Hagen und Iserlohn sind 16 neue Auszubildende ins Berufsleben gestartet. Die schon traditionellen Einführungstage fanden zum zweiten Mal digital statt.

„Am meisten freue ich mich darauf, dass ich selbständiger werde. Außerdem kann ich neue Dinge für die Zukunft lernen, die ich in der Schule nicht gelernt habe“, sagt Laura Konrad, die in Iserlohn eine Ausbildung zur Industriekauffrau beginnt. „Ich freue mich darauf, dass es endlich bald losgeht“, sagt Nick Saldow. Er wird in Iserlohn zur Fachkraft für Lagerlogistik ausgebildet. „Am meisten freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit meinen Kollegen. Die finanzielle Unabhängigkeit von meinen Eltern ist ein weiterer Pluspunkt“ sagt Lukas Partmann, der in Attendorn zum Produktionstechnologen ausgebildet wird. Koujar Afandi freut sich am meisten darauf, „ein neues Kapitel in meinem Leben anzufangen.“ Sie lernt in Attendorn den Beruf der Industriekauffrau.

16 neue Auszubildende haben bei KIRCHHOFF Automotive ihre Berufsausbildung mit den Einführungstagen am 11.-13. August begonnen. Wie schon im letzten Jahr fanden diese aufgrund der COVID-19-Pandemie digital statt. Die Teams in Attendorn und Iserlohn waren per Videokonferenz verbunden. Arndt G. Kirchhoff, Vorsitzender des Beirats der KIRCHHOFF Gruppe, begrüßte somit einen Teil der neuen Auszubildenden über den Bildschirm. „Wir sind eine gemeinsame Runde, auch wenn wir an zwei Orten sind“, sagte er. Das Wichtigste im Zusammenhang mit der Berufswahl sei, dass die Tätigkeit Spaß mache. „Sehen Sie immer zu, dass Sie bei allem, was Sie machen, Spaß haben. Dann wird das Ergebnis besser und Sie fühlen sich wohler.“

Die Ausbilderinnen und Ausbilder sind froh, dass sie trotz der derzeit schwierigen Situation die Einführungstage ermöglichen konnten. „Wir freuen uns, dass es allen Auszubildenden gut gefallen hat und wünschen allen einen guten Start ins Berufsleben“, sagt Daniela Deutscher, Personalreferentin in Iserlohn.

Wofür die neuen Auszubildenden ihr erstes Gehalt ausgeben möchten, wissen sie auch schon: eine neue E-Gitarre, Ersatzteile für das 35 Jahre alte Moped, einen neuen Computer, ein tolles Wochenende mit dem besten Freund – die Pläne sind vielseitig.


Die neuen Auszubildenden in Attendorn sind:

·         Koujar Afandi, Industriekauffrau Attendorn

·         Lisa-Marie Keseberg, Werkzeugmechanikerin Attendorn

·         Stefan Mertens, Produktionsinformatiker Attendorn

·         Lukas Partmann, Produktionstechnologe Attendorn

·         Jannik Schneider, Werkzeugmechaniker Attendorn

·         Hendrik Schöne, Industriekaufmann Attendorn


Die neuen Auszubildenden in Iserlohn und Hagen sind:

·         Lucas Tom Beielstein, Elektroniker für Betriebstechnik, Iserlohn

·         Maik Brester, Industriemechaniker Produktionstechnik Iserlohn

·         Hendrik Frost, Fachinformatiker für Systemintegration, Iserlohn

·         Leon Kadrija, Fachkraft für Lagerlogistik Hagen

·         Laura Konrad, Industriekauffrau Iserlohn

·         Yavuz Ramazan-Akin, Maschinen- und Anlagenführer Iserlohn

·         Nick Saldow, Fachkraft für Lagerlogistik, Iserlohn

·         Florian Scheidt, Werkzeugmechaniker Iserlohn

·         Tim Silbersiepe, Industriemechaniker Instandhaltung Iserlohn

·         Celal Yüksel, Maschinen- und Anlagenführer Iserlohn

---
Fotos:
Die neuen Auszubildenden von KIRCHHOFF Automotive in Attendorn
Die neuen Auszubildenden von KIRCHHOFF Automotive in Iserlohn und Hagen



27.08.2021 Alle Unternehmensnachrichten Nach Oben