Blick über den Tellerrand für die IT-Azubis

15.11.2019 SIEGENIA und HEES intensivieren Azubi-Austausch

Nach positiven Erfahrungen mit den Auftaktveranstaltungen intensivieren die SIEGENIA GRUPPE und HEES Bürowelt die Zusammenarbeit: Zum dritten Mal tauschten die beiden Siegerländer Unternehmen jetzt ihre Auszubildenden aus der IT aus. Vier Wochen lang hatten Michelle Ochs von SIEGENIA und Gereon Weber von HEES die Möglichkeit, einen Blick über den Tellerrand ihres Unternehmens hinaus zu werfen und wertvolle Erfahrungen für die berufliche Zukunft zu sammeln.

„Die gemeinsame Investition in eine hochwertige Ausbildung zahlt sich insbesondere für Unternehmen unterschiedlicher Branchen aus“, berichtet Bernd Grams, Ausbildungsverantwortlicher IT bei SIEGENIA. „Ein solcher Austausch gibt den Auszubildenden neue Impulse, Erkenntnisgewinne und vor allem einen branchenübergreifenden Wissenszuwachs. Die meisten Auszubildenden finden es spannend, einen Einblick in ein völlig neues Umfeld zu erhalten. Davon profitieren auch wir als Unternehmen.“

Azubis sehr angetan

Michelle Ochs und Gereon Weber sind von ihren Austauscherfahrungen begeistert. „Besonders spannend fand ich die Teilnahme an den Kundenbesuchen von HEES. Dort habe ich den Unterschied zur internen IT von SIEGENIA am deutlichsten gespürt. Als Dienstleister erhält man Einblick in ständig neue Unternehmen und benötigt ein sehr breites Wissen. Jeder Kunde hat andere Präferenzen und Anforderungen”, berichtet Michelle Ochs. Gereon Weber äußert sich ebenfalls sehr angetan: “Ich habe viel gelernt und fand interessant, wie sich SIEGENIA im Vergleich zu HEES bestimmter IT-Aufgaben annimmt. Spannend waren auch der umfangreiche Einblick in die IT-Security und der Überblick über mögliche Schutzmaßnahmen. Das Konzept des Azubi-Austauschs halte ich für sehr gut: Es erlaubt uns, schon in der Ausbildung viele Eindrücke zu sammeln und andere Arbeitsweisen kennenzulernen als die des eigenen Ausbildungsbetriebs.“

Networking im Bereich Weiterbildung

Die Kooperation zwischen SIEGENIA und HEES umfasst neben dem Azubi-Austausch auch die berufliche Weiterbildung und das Networking. Über den Ausbildungsleiter von HEES, Gregor Kölsch, knüpfte SIEGENIA Kontakt zum bbz in Arnsberg und bietet dort seit Neuestem Schulungseinheiten zur „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten“ im Handwerk an. Sie qualifizieren die Teilnehmer zu Anschluss, Inbetriebnahme und Funktionsprüfung von motorisch angetriebenen Fenstern, Schiebesystemen und Türen sowie Lüftungsgeräten. Während SIEGENIA seine Kunden über diese Zusammenarbeit im Umgang mit elektromechanischen Produkten qualifiziert, profitiert das bbz Arnsberg durch die verstärkte Auslastung des Trainingsbereichs.

Übrigens: Siegenia und Hees Bürowelt erzählen auf hashtag-ausbildung.de über ihre Ausbildung.




Alle Unternehmensnachrichten