Als Weltmarktführer ausgezeichnet

20.11.2018 Als eines von über 160 Industrieunternehmen in Südwestfalen ist der Armaturenspezialist Schell jetzt in die Liste der heimischen Weltmarktführer aufgenommen worden. Felix Hensel, Präsident der IHK Siegen, übergab die Urkunde „Weltweit führender Hersteller von Armaturen für die Gebäudeinstallation im Produktsegment Eckventile“ am Mittwoch in feierlichem Rahmen an die geschäftsführende Gesellschafterin Andrea Schell. Auch Christoph Dammermann, Staatssekretär für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie NRW, gratulierte zu diesem Erfolg

"Innovationskraft und Arbeitgeberattraktivität"

In einem gemeinsamen Verzeichnis führen die Handwerkskammern Arnsberg, Hagen und Siegen die Weltmarktführer aus der Region auf. Als Top-Unternehmen spiegeln sie die Bestleistungen der Industrie wieder und beweisen, dass sie beim technologischen Wandel ganz vorne mitspielen. Allerdings braucht es dazu weiterhin ein außerordentliches Know-how und das Engagement hoch qualifizierter Mitarbeiter sowie Ausdauer, Zielstrebigkeit und Weitblick. „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und die Aufnahme ins IHK-Verzeichnis der Weltmarktführer. Bei unseren Kunden sind wir als wegweisende Marke anerkannt und diese Urkunde bestätigt unsere Innovationskraft und Arbeitgeberattraktivität in der Region“, so Andrea Schell.

Sitz in Olpe, in mehr als 50 Ländern vertreten

Rund 85 Prozent der im IHK-Verzeichnis 2018 gelisteten Marktführer sind mittelständische Familienunternehmen. Schell ist globaler Anbieter von hochentwickelten Sanitärarmaturen und Systemkomponenten für den öffentlichen und gewerblichen Bereich. Für das Traditionsunternehmen arbeiten mehr als 450 Mitarbeiter. Das Unternehmen mit Sitz in Olpe ist in mehr als 50 Ländern vertreten und hat Tochtergesellschaften in Belgien, Ungarn, Frankreich, Polen, Indien, Singapur und China. Gemeinsam mit seinen Kunden entwickelt Schell neue Ideen und marktfähige Konzepte für Produkte, die aus der Handwerkspraxis und dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken sind – beispielsweise elektronische Sanitärarmaturen zur berührungslosen, hygienischen Nutzung. So hat sich das Familienunternehmen in den letzten 90 Jahren vom Hersteller für Eckventile zum Systemanbieter für den öffentlichen Sanitärraum entwickelt und wird international in seiner Branche geschätzt.




Alle Unternehmensnachrichten