Aktuelles aus Südwestfalen


Heinrich Georg GmbH Maschinenfabrik Heinrich Georg GmbH Maschinenfabrik Heinrich Georg GmbH Maschinenfabrik
Heinrich Georg GmbH Maschinenfabrik

33 Auszubildende und Dual Studenten stachen in See

Insgesamt 14 neue Auszubildende und Dual Student*innen begrüßte der in Kreuztal ansässige internationale Maschinen- und Anlagenbauer GEORG am vergangenen Montag in seinem Schulungszentrum. Die Fachrichtungen reichen von Elektronik für Betriebstechnik, Industriemechanik und ZerspanIn den ersten beiden Tagen standen das gegenseitige Kennenlernen und natürlich die Basisinformationen, die jeder neue Mitarbeitende benötigt, im Vordergrund. Doch schon am dritten Tag brachen die neuen Nachwuchskräfte gemeinsam mit allen anderen Auszubildenden und Dual Studenten von GEORG zu dem traditionellen dreitägigen Segeltörn auf dem Ijsselmeer in den Niederlanden auf und hissten gestern bereits die Segel.

Von Buschhütten und Ferndorf über Holland nach Amerika

Ihr Zuhause für die nächsten drei Tage ist das Segelschiff „Summertime“. Ein mehr als passender Name bei vorausgesagten 14 Sonnenstunden und 25°C. Die jungen GEORGlernwerker und ihre Betreuer*innen werden unter fachmännischer Anleitung den Viermaster auf Kurs halten müssen und sich auch selbst um die Verpflegung kümmern. Spaß, Teamwork und gegenseitiges Kennenlernen – das steht im Vordergrund des außergewöhnlichen „Onboardings“ der ersten Ausbildungswoche.

Bereits vor dem Ausbildungsbeginn hatten sich im Juli die neuen Azubis mit den „alten Hasen“, aber ohne Ausbilder, zu einem Grillnachmittag in einer Ferndorfer Waldhütte getroffen. Hier wurden nicht nur erste Bekanntschaften geschlossen, sondern auch viele Erfahrungen über die Ausbildung bei GEORG weitergegeben.

So wurden auch der hohe Qualitäts- und Leistungsanspruch des global agierenden Hightech-Unternehmens GEORG thematisiert. Die Auswahlhürden bei dem Bewerbungsprozess waren sehr hoch, denn GEORG sucht die besten Fachkräfte. Entsprechend hoch sind die Erwartungen an den Nachwuchs, denn das Unternehmen entwickelt und baut hoch automatisierte Anlagen für die weltweit renommiertesten Kunden, und richtet dazu seine praxisorientierten Ausbildungsgänge immer stärker auf die digitalen Anforderungen aus.

Warum sich eine Ausbildung lohnt, wurde gleich am ersten Tag klar. Denn viele neuen Auszubildenden äußerten auf die Frage, warum sie sich für eine Ausbildung bei GEORG entschieden haben: „GEORG wird über viele Jahre hinweg immer wieder als einer der attraktivsten Arbeitgeber in Deutschland sowie als sehr gutes, zukunftsorientiertes Ausbildungsunternehmen ausgezeichnet“.

Ein weiterer Anreiz stellt das Gratifikationsmodell des Kreuztaler Traditionsunternehmens dar. So ist geplant, dass nach den letzten pandemiegeprägten Jahren in diesem Herbst endlich wieder die besten Auszubildenden, die dieses Jahr fertig geworden sind, zu der Tochtergesellschaft von GEORG in die USA reisen dürfen.ung über kaufmännische Berufe und Wirtschaftsingenieurwesen bis hin zu Informatik, Elektrotechnik und Maschinenbau.

---
Fotos:
GEORG Azubis hissen die Segel auf der „Summertime“ im Ijsselmeer
Auf dem Segelschiff „Summertime“ übernehmen die GEORG Nachwuchskräfte für drei Tage Kommando und Arbeit
14 neue Auszubildende und Dual Studierende der verschiedensten Fachrichtungen begrüßte GEORG am 1. August 2022 in seinem Kreuztaler Headquarter



05.08.2022 Unternehmensnachrichten Nach Oben