1o.o2 Tag der Kinderhospizarbeit - Einblick in wertvolle Arbeit

11.02.2020 Olpe, 10.02.2020 – Es ist wieder soweit: jedes Jahr am 1o.o2 findet deutschlandweit der Tag der Kinderhospizarbeit statt. Ein Tag, an dem die Situation lebensverkürzend erkrankter Kinder, Jugendlicher und junger Erwachsener und ihrer Familien in die Öffentlichkeit gerückt und die Arbeit der Kinderhospizeinrichtungen vorgestellt werden soll. Zum diesjährigen Tag legt der Deutsche Kinderhospizverein e.V. mit Sitz in Olpe einen besonderen Fokus auf die Entwicklung der Kinder- und Jugendhospizarbeit, denn der Verein feiert am 30.8.2020 auch sein 30-jähriges Jubiläum.



Bereits seit 2006 gibt es den Tag der Kinderhospizarbeit, an dem die betroffenen Familien, Initiativen, ambulante und stationäre Kinderhospize deutschlandweit mit Veranstaltungen auf die Inhalte der Kinderhospizarbeit und ihre Angebote aufmerksam machen. „In Deutschland gibt es rund 50.000 Kinder mit einer lebensverkürzenden Erkrankung. Mit unseren bundesweiten ambulanten Kinder- und Jugendhospizdiensten begleiten wir rund 575 betroffene Familien und stehen im Kontakt zu mehr als 150 weiteren Diensten“, erläutert Martin Gierse, Geschäftsführer des Deutschen Kinderhospizvereins e.V. „Mehr als 1.000 ausgebildete ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen uns dabei“, so Gierse.



30- und 15-jähriges Jubiläum

Der Deutsche Kinderhospizverein e.V. wurde 1990 in Olpe gegründet. Seitdem haben sich 139 ambulante Kinder- und Jugendhospizdienste in Deutschland entwickelt, 24 davon sind in Trägerschaft des Deutschen Kinderhospizvereins. Neben den ambulanten Diensten ist auch die Deutsche Kinderhospizakademie Teil des Vereins. Die Akademie wurde 2005 gegründet und veranstaltet Seminare und Begegnungen für erkrankte Kinder und ihre Familien, für haupt- und ehrenamtlich Engagierte sowie für an der Kinderhospizarbeit Interessierte. Jährlich finden circa 50 Veranstaltungen bundesweit an unterschiedlichen Orten statt. „Sowohl der Verein als auch die Akademie feiern in diesem Jahr ein Jubiläum - den Verein gibt es seit 30 Jahren, die Akademie seit 15 Jahren. Wir sind sehr stolz auf diese Entwicklung und wollen die Jubiläen im Sommer mit allen Beteiligten feiern“, kündigt Gierse an.



Austausch und Begegnung

Im Haus der Kinderhospizarbeit in Olpe findet anlässlich des 1o.o2 ein informativer Nachmittag für Austausch und Begegnung statt. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Neben einigen Vorträgen und einer Dia-Show liest Herbert Straßburger inhaltlich passende Texte von Erich Kästner und Hermann Hesse vor. Die zentrale Veranstaltung, zu der mehr als 400 Gäste geladen sind, findet dieses Jahr im Ruhrfestspielhaus in Recklinghausen statt.







Grünes Band als Symbol

Deutschlandweit wird das grüne Band als Symbol für den Tag der Kinderhospizarbeit eingesetzt. „Es drückt die Hoffnung aus, dass sich immer Menschen mit den erkrankten Kindern und deren Familien verbünden. Denn der Tag der Kinderhospizarbeit ist ein Tag der Freude, an dem das Leben im Vordergrund steht. Und nicht der Tod“, erklärt Gierse.



Bildunterschrift: Grünes Band als Symbol für den Tag der Kinderhospizarbeit.




Alle Unternehmensnachrichten