Praktikum oder Strand – Was bringt Dir das Mitarbeiten auf Zeit?

22.02.2019

In Sachen Praktika halten sich hartnäckige Klischees: Kaffee kochen, am Kopierer stehen, unwichtige E-Mails beantworten. Praktikanten werden als "billige Arbeitskräfte" eingesetzt? Das enspricht längst nicht mehr der Realität. Im besten Fall dient ein Praktikum nämlich als Türöffner und Sprungbrett für Deinen Start ins Berufsleben…

Den richtigen Beruf finden

Viele junge Menschen sind noch nicht sicher, wie ihre berufliche Reise starten soll. Das gilt für Schüler gleichermaßen wie für Studenten. Ein Praktikum bietet Dir eine hervorragende Möglichkeit, einen Beruf aus nächster Nähe kennenzulernen. Dir werden die Arbeitsabläufe erklärt, Du kannst Dich mit Kollegen austauschen und Dich selbst ausprobieren. Nirgendwo erfährst Du mehr über einen Beruf als in der Praxis. Und Du merkst im Laufe der Zeit, ob der Beruf etwas für Dich sein könnte.

Kontakte knüpfen

Während Deines Praktikums lernst Du viele neue Leute kennen. Es bietet Dir einerseits Einblicke in den Arbeitsalltag und das Unternehmensklima, andererseits die Chance, den berühmten „Fuß“ in die Unternehmenstür zu bekommen. Denn: Es passiert nicht selten, dass bei der Vergabe von freien Stellen und Ausbildungsplätzen diejenigen bevorzugt werden, die dem Unternehmen bereits bekannt sind. Ist ja auch nicht verwunderlich...

Pluspunkt im Lebenslauf, Futter für die Bewerbung!

Am Ende Deines Praktikums bekommst Du vom Unternehmen ein Praktikumszeugnis ausgestellt. Das hilft Dir nicht nur als Feedback für Deine Arbeit, sondern macht Dich auch bei künftigen Bewerbungen interessanter für den Personaler. Die praktische Erfahrung dient oft als Kriterium, wenn zwischen mehreren gleichermaßen geeigneten Bewerbern entschieden werden muss. Bewerbungen schreiben, das ist ja auch so eine Sache für sich. Mit praktischer Erfahrung im Rücken kannst Du das gleich viel entspannter und zielführender angehen, denn Du hast einfach viel mehr zu erzählen!

Praktikum oder Strand? Beides!

Zugegeben: In der freien Zeit am Strand liegen und die Sonne genießen ist keine schlechte Sache und sicher auch nötig, um Zeit mit Familie oder Freunden zu verbringen. Mit Blick auf Deinen Berufseinstieg solltest Du dennoch in Deinen Ferien Zeit für ein Praktikum einplanen. Die Möglichkeiten und Einblicke, die Dir das bietet, bekommst Du auf keinem anderen Weg. Außerdem ist kein Praktikum umsonst. Selbst wenn Dir vielleicht keinen allzu großen Spaß gemacht hat, bleibt am Ende zumindest die Erkenntnis, dass dieser Beruf doch nicht der richtige für Dich ist. Bestenfalls gelingt Dir ein großer Schritt in Richtung der Entscheidung, was Du einmal werden willst!

Bei karriere-suedwestfalen.de findest Du aktuell über 300 Praktikumsangebote in der Region. Sollte Dein Wunschpraktikum nicht dabei sein, such Dir einfach Unternehmen heraus, die in dem Bereich ausbilden und frag direkt nach, ob Du ein Praktikum absolvieren kannst. Alle Ansprechpartner findest Du bei karriere-suedwestfalen.de.

Übrigens: Wie es ist, Azubi zu sein, erfährst Du ganz genau auf hashtag-ausbildung.de, dem neuen Azubiblog in Südwestfalen!






Alle Bewerbungstipps