Aktuelles aus Südwestfalen


Franz Hof GmbH
Franz Hof GmbH
Ann-Kathrin Bernhardt
Ann-Kathrin Bernhardt Finanzbuchhaltung

Ausbildung & Fernstudium: Weiterbildung bei Hof

Hey ihr Lieben,

mein Name ist Ann-Kathrin Bernhardt, ich bin 29 Jahre alt und arbeite seit fast 10 Jahren bei der Firma Hof.

Jetzt denkt ihr bestimmt: „Was will die uns denn mit 29 Jahren über Ausbildungen erzählen?“ – Ganz richtig, meine Ausbildung ist schon eine Weile her. Daher werde ich hier über meine gesamte Laufbahn bei Hof berichten, damit ihr einen Einblick bekommt, welche Chancen und Weiterbildungsmöglichkeiten es bei Hof so gibt.

Während dem Abitur stand für mich fest, dass ich erst einmal eine Ausbildung machen möchte. Zum einen wusste ich nicht, was ich studieren möchte und zum anderen wollte ich gerne Geld verdienen.

Also habe ich mich bei Hof für die Ausbildung zur Industriekauffrau beworben und im August 2013 damit begonnen (Ich war der allererste Azubi, der in diesem Beruf hier ausgebildet wurde).

Ich habe alle möglichen Abteilungen durchlaufen und wurde nach 2,5 Jahren Ausbildung in der Finanz- und Personalabteilung übernommen. Nach einem halben Jahr habe ich festgestellt, dass ich mit dem „Lernen“ noch nicht fertig bin und gerne noch studieren möchte. Ich wollte aber auch nicht einen Job kündigen, der mir echt Spaß macht. 

Also habe ich mich nach entsprechenden Weiterbildungsmöglichkeiten umgeschaut und das Konzept des Fernstudiums hat mich am meisten angesprochen. Letztendlich habe ich dann im September 2016 mein Fernstudium in BWL (Betriebswirtschaftslehre) an der IU begonnen.

So konnte ich studieren und gleichzeitig meinen Job weiter ausüben. Da ein Fernstudium sehr teuer ist, wurde ein Teil der Kosten von der Firma Hof übernommen.

Das Studium dauerte vier Jahre. Ich musste in jedem Modul eine Klausur oder auch mal eine Hausarbeit schreiben. Alle relevanten Unterlagen dafür wurden mir nach Hause geschickt oder waren online abrufbar. Die Prüfungen fanden auch entweder online statt oder bei der IU vor Ort in Frankfurt. 

Glücklicherweise hatte ich während meiner Ausbildung in meiner Berufsschulklasse eine neue Freundin gefunden, welche sich nach dem Abschluss ebenfalls noch weiterbilden wollte. Dadurch haben wir das Fernstudium zusammen gemacht und konnten uns immer gemeinsam motivieren und unterstützen.

Am Ende des Studiums stand dann die Bachelorarbeit auf dem Plan. Das war neben einer 40-Stunden-Woche arbeiten eine sehr anstrengende Zeit und ich war überglücklich, als dann im Sommer 2020 die Nachricht kam, dass die Bachelorarbeit und somit auch das Studium bestanden und beendet war. Seitdem habe ich die Verantwortung für die Finanzbuchhaltung übernommen und fühle mich sehr wohl hier. 😊



19.01.2023 Azubiblog Nach Oben