Aktuelles aus Südwestfalen


Was  haben Employer Branding, Personalmarketing und Digital Recruiting (nicht) gemeinsam?

Was haben Employer Branding, Personalmarketing und Digital Recruiting (nicht) gemeinsam?

von Laura-Vanessa Backhaus

Gemeinsamkeiten sind so schnell wie einfach geklärt, denn alle drei Begriffe verbindet eins: Es geht um Mitarbeitende! Eine wertvolle Ressource also, die maßgeblich zum Unternehmenserfolg beiträgt.

Die Unterschiede zwischen Employer Branding, Personalmarketing und digitalem Recruiting zu kennen, ist da tatsächlich interessanter. Denn so ist man in der Lage, die wertvolle Ressource effektiv zu erreichen.

Was also macht den Unterschied?

Das ist Employer Branding

Employer Branding bedeutet, strategische Maßnahmen zu entwickeln und umzusetzen, um sich als attraktive/r Arbeitgeber:in auf dem Markt zu positionieren. Die Wahrnehmung soll sowohl potenzielle als auch aktuelle Arbeitnehmer:innen erreichen. Durch den demografischen Wandel schreitet der Fachkräftemangel immer weiter voran. Zudem soll die langfristige Bindung bereits eingestellter Mitarbeitenden sichergestellt werden. Zufriedene Mitarbeitende arbeiten engagierter und motivierter. Unternehmen werden bei der Umsetzung einer erfolgreichen Strategie als interessant, positiv und einzigartig registriert. Im besten Fall verfügt ein Unternehmen über ein Alleinstellungsmerkmal. Dieses ist wichtig, um sich im schwierigen Wettbewerb, gerade durch den bereits erwähnten vorherrschenden Fachkräftemangel, von anderen Arbeitgebern abzuheben. So hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Verwaltung prognostiziert, dass es bis 2060 ein Drittel weniger erwerbsfähige Personen (oder bis zu 16 Millionen Menschen) geben wird, sofern Deutschland keine Zuwanderung zulassen würde. (Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie)

Unser Top Tipp, damit Ihre Arbeitgebermarke als attraktiv von Ihrer Zielgruppe wahrgenommen wird:

Deutliche Vorstellung der Werte des Unternehmens kommunizieren.

Kommunizieren Sie klar und deutlich, wofür Sie als Arbeitgeber stehen und welche Werte Sie vertreten. So stellen Sie Ihr Unternehmen nicht nur positiv dar, sondern selektieren vorab Ihre Bewerber:innen. Interessierte, die sich mit Ihrem Unternehmen identifizieren können, passen meist auch besser zu der ausgeschriebenen Stelle als Menschen, die andere Ansichten und Werte vertreten.

Lesen Sie hier mehr über Employer Branding!

Bannerwerbung Sie wollen bei der besten regionalen Jobbörse dabei sein? Registrieren Sie sich unverbindlich, wir melden uns bei Ihnen!

Das ist Personalmarketing

In den letzten Jahrzehnten, einhergehend mit den letzten Generationen, hat ein Umdenken seitens Arbeitnehmer:innen und Arbeitgeber:innen stattgefunden. (Potenzielle) Mitarbeitende möchten ihre Anstellung nicht mehr nur als Mittel zum Zweck sehen und so leben. Heutzutage haben sie das Bedürfnis sich mit dem Unternehmen und seiner Kultur identifizieren zu können. Dabei hat sich das Personalmanagement geändert und verschiedene Ziele und Maßnahmen konzeptioniert.

Der Gedanke von Mitarbeitenden als Ressource tritt in den Hintergrund. Eher werden diese im Personalmarketing als Kunden gesehen. „Kunden“ gilt es von sich zu überzeugen. Im diesen Fall versuchen Unternehmen ihre Mitarbeitenden mit Hilfe von strategischen Marketingmaßnahmen von sich zu überzeugen, ihr Engagement zu fördern und eine langfristige Bindung zum Unternehmen zu erschaffen. Jedoch umfasst das Personalmarketing nicht nur Maßnahmen bezüglich bereits bestehender Mitarbeitenden, sondern auch potenzielles Personal. Hand in Hand mit einer Employer Branding Strategie verfolgen Unternehmen das Ziel, ein positives Arbeitgeberimage zu erreichen, den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu steigern und ausreichend Bewerbungen zu generieren.

Unser Top Tipp für Ihr Personalmarketing:

Zielgruppengerechte Ansprache

Unterschiedliche Plattformen, Branchen und Stellen fordern unterschiedliche Ansprachen. Die richtige Ansprache ist wichtig, um eine erste Bindung zu potenziellen Bewerber:innen aufzubauen. Das umfasst beispielsweise das Duzen oder Siezen oder die Auswahl der verwendeten Kanäle zur Stellenausschreibung.

Das ist Digital Recruiting

Digital Recruiting definiert die Beschaffung von Mitarbeitenden in digitaler Form. Ziel ist es, aktuell offene Stellen mit qualifizierten Mitarbeitenden zu besetzen. Dabei wird der komplette Prozess der Rekrutierung kandidatenzentriert ausgeführt. Von der Mitarbeitendensuche über den Bewerbungsprozess bis zur Verwaltung. Oft werden Verantwortliche dabei von Bewerbermanagementsystemen unterstützt. Mit dem technischen Fortschritt steigen auch die Erwartungen der potenziellen Arbeitnehmer:innen. Der Bewerbungsprozess ist im besten Fall einfach und schnell zu durchlaufen. Der Anspruch, dass Stellenangebote mindestens online zu finden ist, hat sich mittlerweile zu einem Standard entwickelt. Karriere Südwestfalen ist dafür ein gutes Beispiel. Gesammelt an einer Stelle, 24/7 abrufbar, finden Sie Stellenangebote und alle wichtigen Informationen und die dazugehörigen Links. Karriereportale sind beliebte Anlaufstellen für Jobsuchende und daher auch ein bedeutsamer Ort, um dort Stellenanangebote zu platzieren. Digital Recruiting setzt sich also als Hauptziel die Beschaffung von Mitarbeitenden online, bewerberfreundlich und simpel zu halten.

Top Tipp zum Digital Recruiting:

Optimierung der mobilen Ansicht

Optimieren Sie alle Maßnahmen der Mitarbeiterbeschaffung für die mobile Ansicht. Sollte dies nicht gegeben sein, erschwert das den Lesefluss. Die bis gerade noch vorhandene Motivation der Bewerbenden sinkt rapide. Fast jeder kennt die Bemühungen, nur durch das das Scrollen von rechts nach links und wieder zurück, einen Satz oder eine komplette Grafik mit dem Smartphone sehen zu können.

Grafik zum Unterschied zwischen Employer Branding, Personalmarketing und Digital Recruiting
Die Unterschiede auf einem Blick

Fazit

In Zeiten des War-for-Talents gibt es für Unternehmen einige Herausforderungen zu meistern. Der Fachkräftemangel spitzt sich weiterhin zu und die Erwartungshaltung an eine Arbeitsstelle wird höher. Durch den technischen Fortschritt ergeben sich neue Möglichkeiten. Um zeitnah qualifizierte Mitarbeitende zu gewinnen und bestehende Mitarbeitende langfristig zu binden, sind strategische Maßnahmen unumgänglich. Dabei sollten Sie differenzieren, ob Sie bei der Personalsuche langfristige, mittelfristige oder kurzfristige Ziele erreichen möchten. 

Lesen Sie demnächst weitere Beiträge zu den Themen Employer Branding, Personalmarketing und Digital Recruiting. Seien Sie gespannt auf wertvolle Tipps und Tricks von Expert:innen mit Praxisbezug aus dem Online Marketing und Digital Recruiting.

Sie möchten wissen, wie Sie strategische Marketing-Maßnahmen umsetzen können? Vereinbaren Sie dazu gerne einen kostenlosen und unverbindlichen Beratungstermin mit uns.

https://calendly.com/alexanderwrobel

Das Team der Online Experience GmbH
Das Team der Online Experience GmbH

Mehr erfahren Sie auf der Website und den Social-Media-Kanälen von Online Experience.  



14.10.2021 Alle Blogs Nach Oben