Aktuelles aus Südwestfalen


Leitfaden Employer Branding

Leitfaden Employer Branding

von Lea Jolina Konert

Die Bedeutung von Employer Branding als Personalmarketing-Strategie wächst: Sie kann eine Waffe sein, mit der die Personalabteilung gegen den Fachkräftemangel kämpfen kann. Dieser Artikel zeigt Ihnen fünf Schritte, wie Sie ein Employer-Branding-Konzept auf die Beine stellen und in die Umsetzung bringen können.

Worum geht es: Das Ganze läuft auf eine individuelle, authentische und konsistente Arbeitgebermarke hinaus, die Sie als für Ihre Zielgruppe attraktives Unternehmen markiert. Ziel ist es, mit dem richtigen und geeigneten Marketingkonzept Mitarbeitende zu gewinnen und langfristig an das Unternehmen zu binden.

Employer Branding und Personalmarketing

Employer Branding ist strategisch, Personalmarketing operativ ausgerichtet. Beim Employer Branding steht die Zielgruppe und deren Analyse im Vordergrund: Die daraus abgeleiteten Maßnahmen sollen potenzielle Bewerber:innen mit Botschaften erreichen, die sie vom Unternehmen überzeugen. Employer Branding legt also den Grundstein für das Personalmarketing.

Die zwei Ziele des Employer Brandings

Employer Branding hilft dem Recruiting-Team also dabei, neue Mitarbeitende zu gewinnen. Alle Maßnahmen werden vom Employer-Branding-Konzept abgeleitet und sind in der Umsetzung für die Außenkommunikation vorgesehen.

Intern hat Employer Branding das Ziel, Mitarbeitende zu halten, zu binden, sowie ihre Produktivität zu steigern. Mitarbeitende sollen langfristig Freude an Ihrem Job haben, Motivation finden und Perspektiven aufgezeigt bekommen, damit sie im Unternehmen bleiben.

Tipp: Nur wenn es "intern stimmt", kann der positive Effekt nach außen getragen werden, deswegen schenken Sie beiden Richtungen Aufmerksamkeit.

In 5 Schritten zur Employer-Branding-Strategie

Werfen wir einen genauen Blick auf die einzelnen Schritte der Strategieentwicklung:

Schritt 1:

Definition und Analyse des Unternehmens: Wofür stehen wir?

Im ersten Schritt machen Sie sich Gedanken darüber, wofür Ihr Unternehmen steht, was es ausmacht und wodurch es sich von anderen Arbeitgeber:innen unterscheidet.

Die Beantwortung folgender Fragen können Ihnen dabei helfen:

  • Was macht Sie als Arbeitgeber:in besonders?
  • Was macht Ihr Unternehmen aus?
  • Was sind Ihre langfristigen Visionen?
  • Was hebt Ihr Unternehmen anderen Arbeitgeber:innen ab?
  • Wodurch können Sie als Arbeitgeber:inn herausstechen?
  • Welche Gründe gibt es dafür, dass Mitarbeitenden in Ihrem Unternehmen bleiben oder dort starten möchten?
  • Auf welche Weise wirken Sie attraktiv auf Ihre Zielgruppe?
  • Wo und auf welchen Kanälen ist Ihre Zielgruppe unterwegs?
  • Wie können Sie sie auf diesen Kanälen am besten erreichen?

Tipp: Falls Ihnen die direkte Analyse der positiven Aspekte schwerfällt, beginnen Sie einfach mit der Frage: „Was macht unser Unternehmen NICHT aus?“

Schritt 2:

Die Erstellung eines Kommunikationsplans

Nun müssen die Unternehmenswerte, die Sie in Schritt 1 herausgearbeitet haben, an die Zielgruppe(n) kommuniziert werden. Um die Botschaften zu platzieren, analysieren Sie, welche Kontaktpunkte Sie mit Ihrer Zielgruppe schaffen können.

Kontaktpunkte können sein:

  • Events und Messen
  • Die eigenen Mitarbeitenden und deren Kontakte zu Freunden, Bekannten und Familie
  • Social-Media-Kanäle
  • Karriereseite/Blog
  • Jobportale
Bannerwerbung Sie wollen bei der besten regionalen Jobbörse dabei sein? Registrieren Sie sich unverbindlich, wir melden uns bei Ihnen!

Schritt 3:

Jetzt geht es an die Umsetzung

Als nächstes bestimmen Sie, was Sie wann, wie und wo kommunizieren möchten:

Beantworten Sie Fragen, wie:

  • Welche Inhalte sollen auf welcher Plattform in welchem Abstand veröffentlicht werden?
  • Auf welchen Events wollen Sie mit Ihrem Unternehmen vertreten sein?
  • Welche Materialien werden benötigt? Wer kann dieses Material produzieren? Beispielsweise Mitarbeitervideos, Flyer oder eine neu gestaltete Karriere-Webseite

Tipp: Veröffentlichen Sie regelmäßig Inhalte, damit Ihr Unternehmen kontinuierlich sichtbar bleibt! Ein Redaktionsplan kann dabei hilfreich sein.

Schritt 4:

Passende Mitarbeiter:innen gewinnen

Schritt eins bis drei bildet die Grundlage, um die Employer-Branding- und Recruiting-Maßnahmen Ihres Unternehmens auf die Straße zu bringen. Diese Maßnahmen sind meist der erste Berührungspunkt mit potenziellen Bewerbenden. Wenn Sie hier überzeugen können, gelingt es Ihnen, die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe auf sich zu ziehen. Das späten Sie dann im Bewerbungseingang.

Schritt 5:

Mitarbeiter:innen im Unternehmen halten

Die Inhalte der Maßnahmen, die Sie für die Personalgewinnung in die Tat umsetzen, sollten sich auch im Unternehmensalltag widerspiegeln und gelebt werden. Für Sie heißt das, dass Sie stetig an Ihrem internen Arbeitgeberimage arbeiten werden.

Tipp: Befragen Sie Ihre Belegschaft: Was gefällt ihnen an ihrer Arbeit und dem Unternehmen? Aber fragen Sie auch nach Verbesserungspotential. Reagieren Sie darauf.

Fazit

Um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, haben Unternehmen die Möglichkeit, an der intern gelebten Unternehmenskultur und dem nach außen kommunizierten Erscheinungsbild zu arbeiten. So werden Mitarbeitende gehalten und potentielle Kandidat:innen aufmerksam gemacht. Employer-Banding-Maßnahmen helfen, sich interessant zu machen und sichtbar zu werden.

Ein positives Arbeitgeber:innen-Markenbild, eine kontinuierliche Kommunikation nach innen und außen, sowie eine authentische Darstellung bilden dabei die Eckpfeiler des Employer-Branding-Setups.

Lesen Sie demnächst weiteren Beiträgen zu den Themen Personalmarketing und Digital Recruiting. Es erwarten Sie wertvoller Rat, Tipps und Tricks von Expert:innen mit Praxisbezug aus dem Online Marketing und Digital Recruiting.

Sie möchten wissen, wie Sie strategische Marketing-Maßnahmen umsetzen können? Vereinbaren Sie dazu gerne einen kostenlosen und unverbindlichen Beratungstermin mit uns.

https://calendly.com/alexanderwrobel

Das Team der Online Experience GmbH

Mehr erfahren Sie auf der Website und den Social-Media-Kanälen von Online Experience.



01.12.2021 Alle Blogs Nach Oben